Fahren mit der Deutschen Bahn als Begleitperson - Fahrkarte?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
JosiMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 446
Registriert: 31.10.2005, 12:27
Wohnort: Chemnitz

Fahren mit der Deutschen Bahn als Begleitperson - Fahrkarte?

Beitrag von JosiMama »

Hallo!

Ich bin noch nie mit Line Zug gefahren. Daher mal eine ganz unbeholfene Frage:
Line hat 100% B, G und H.
Das heißt ja das ich in den Zügen (außer ICE, IC) umsonst mit ihr fahren kann. Muss ich dazu zusätzlich ein Ticket holen oder reicht es den Ausweis vorzuzeigen?

Danke!

VG Jessi
Jessica (10/1982) mit
Josephine *06.08.2003 - mit 2 Jahren 4 Grand-Mals
Joelina *28.02.2006 - mit 3 Jahren den ersten Grand Mal, Ideopathische generalisierte Epi, derzeit nicht klassifizierbar

inaliane
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2665
Registriert: 22.08.2006, 09:25
Wohnort: bei Freiburg

Beitrag von inaliane »

Hallo,

du fährst kostenlos mit. Auch die Platzkarten sind kostenlos (muss man aber am Schalter holen). Für deine Tochter brauchst du einen Fahrschein im IC,ICE,EC wenn sie über 6 Jahre ist.
Im Regional und Nahverkehrszügen ist die Fahrt völlig kostenlos. Die Fahrkarte ist der Ausweis.
Allerdings ist Bahnfahren Abendheuer. Man weiß nie wann man wo (Bahnsteig) ankommt. Die Wagenreihung wird immer wieder mal neu gewürfelt, die Wagenstandstandanzeiger zeigen nur eine dedr möglichen Varianten. Mal ist es zu heiß, mal zu kalt, dann funktionieren die Türen nicht oder .......

LG Ina, Bahnvielfahrerin deren Tochter heute mal wieder von einem ausfallendem Zug "überrascht" wurde.
D. geb.1994, HFA- Autistin, Sehbehindert 8% Sehkraft mit imlant. Kunstlisen bds),kombinierte beidseitige Schwerhörigkeit (auf einem Ohr taub)
M. geb.1997, Aortaerweiterung d. Herzklappenfehlbildung, ADHS, ASS
Enkelin M. 02/15 ein lieber anstrengender Wirbelwind

Michi104
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1584
Registriert: 06.02.2008, 21:20

Beitrag von Michi104 »

Hallo Jessi,

Du als Begleitung kannst auch im ICE usw. kostenlos mit Fahren ( liegt am B )
Bei deiner Tochter kommt es darauf an ob sie für den Regionalverkehr schon eine Wertmarke - die ist die Fahrkarte- hat.
wenn nicht ggf. noch anfordern. oder ihr Kauft ihr eine Fahrkarte ( wenn ihr so schnell die Wertmarke nicht mehr bekommen könnt)
bei den ICE / IC usw. brauch deine Tochter auch eine Kinderfahrkarte - da deine Tochter älter als 6 jahre ist.

Die Platzreservierung mit B im Ausweis kann man auch Online zum Ausdrucken zu gesendet bekommen.

Grüße Michi

AgnesH
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 200
Registriert: 23.08.2012, 00:59

Beitrag von AgnesH »

Für Kinder ab 6 Jahre ist eine Wertmarke erforderlich, weil die Kinder nicht mehr kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren dürfen.
Wenn man das 6jährige Kind begleitet das eine Wertmarke hat und B auf dem SBA, dann ist die Begleitperson kostenlos und Kind muss SBA+Wertmarke vorzeigen. Wertmarke ist kostenlos, weil H vorhanden.
IC/ICE gilt die Wertmarke nicht, da muss man Ticket für das Kind holen. Wertmarke gilt für für Nahverkehr und NICHT für Fernverkehr.
Aber mit der Wertmarke kann man ganz Deutschland kostenlos mit dem Nahverkehr fahren, also Bahn, Bus, Tram und Schiff.

Dine07
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 179
Registriert: 01.06.2013, 17:43

Beitrag von Dine07 »

Mir wurde gesagt auch bei H kostet die Wertmarke ca 60€ im Jahr stimmt das denn?
Liebe Grüße, Dine

Benutzeravatar
JosiMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 446
Registriert: 31.10.2005, 12:27
Wohnort: Chemnitz

Beitrag von JosiMama »

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Wir wollen morgen eine Strecke mit Regionalverkehr zurücklegen. Wertmarke hat sie.
Somit müssten wir uns eigentlich einfach in den Zug setzen können...?

VG Jessi
Jessica (10/1982) mit
Josephine *06.08.2003 - mit 2 Jahren 4 Grand-Mals
Joelina *28.02.2006 - mit 3 Jahren den ersten Grand Mal, Ideopathische generalisierte Epi, derzeit nicht klassifizierbar

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitrag von Annette Schmidt »

Dine07 hat geschrieben:Mir wurde gesagt auch bei H kostet die Wertmarke ca 60€ im Jahr stimmt das denn?
Nein, es stimmt nicht.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_9/__145.html

§ 145 Unentgeltliche Beförderung, Anspruch auf Erstattung der Fahrgeldausfälle
(1) Schwerbehinderte Menschen, die infolge ihrer Behinderung in ihrer Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt oder hilflos oder gehörlos sind, werden von Unternehmern, die öffentlichen Personenverkehr betreiben, gegen Vorzeigen eines entsprechend gekennzeichneten Ausweises nach § 69 Abs. 5 im Nahverkehr im Sinne des § 147 Abs. 1 unentgeltlich befördert; die unentgeltliche Beförderung verpflichtet zur Zahlung eines tarifmäßigen Zuschlages bei der Benutzung zuschlagpflichtiger Züge des Nahverkehrs. Voraussetzung ist, dass der Ausweis mit einer gültigen Wertmarke versehen ist. Sie wird gegen Entrichtung eines Betrages von 72 Euro für ein Jahr oder 36 Euro für ein halbes Jahr ausgegeben.

....Auf Antrag wird eine für ein Jahr gültige Wertmarke, ohne dass der Betrag nach Satz 3 in seiner jeweiligen Höhe zu entrichten ist, an schwerbehinderte Menschen ausgegeben,

1.
die blind im Sinne des § 72 Abs. 5 des Zwölften Buches oder entsprechender Vorschriften oder hilflos im Sinne des § 33b des Einkommensteuergesetzes oder entsprechender Vorschriften sind oder
2.
die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch oder für den Lebensunterhalt laufende Leistungen nach dem Dritten und Vierten Kapitel des Zwölften Buches, dem Achten Buch oder den §§ 27a und 27d des Bundesversorgungsgesetzes erhalten oder
3.
die am 1. Oktober 1979 die Voraussetzungen nach § 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 und Abs. 3 des Gesetzes über die unentgeltliche Beförderung von Kriegs- und Wehrdienstbeschädigten sowie von anderen Behinderten im Nahverkehr vom 27. August 1965 (BGBl. I S. 978), das zuletzt durch Artikel 41 des Zuständigkeitsanpassungs-Gesetzes vom 18. März 1975 (BGBl. I S. 705) geändert worden ist, erfüllten, solange ein Grad der Schädigungsfolgen von mindestens 70 festgestellt ist oder von mindestens 50 festgestellt ist und sie infolge der Schädigung erheblich gehbehindert sind; das Gleiche gilt für schwerbehinderte Menschen, die diese Voraussetzungen am 1. Oktober 1979 nur deshalb nicht erfüllt haben, weil sie ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt zu diesem Zeitpunkt in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet hatten.


Das fett geschriebene, hilflos ist Merkzeichen H.

Hier noch mal kompakt:

http://www.betanet.de/download/tab1-merkzeichen-pdf.pdf
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitrag von Annette Schmidt »

Wir wollen morgen eine Strecke mit Regionalverkehr zurücklegen. Wertmarke hat sie.
Somit müssten wir uns eigentlich einfach in den Zug setzen können...?
Ja.

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 76#1627176

Der aktuelle Link der Bahnbroschüre:

http://www.bahn.de/p/view/mdb/bahninter ... 013_bf.pdf
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.

KathrinSHA
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 348
Registriert: 07.07.2011, 09:33
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von KathrinSHA »

Hallo!
Michi104 hat geschrieben: Die Platzreservierung mit B im Ausweis kann man auch Online zum Ausdrucken zu gesendet bekommen.
Dazu muß man sich allerdings registrieren, da Du nicht für Dritte (auch nicht für eigene Kinder) online Karten kaufen kannst. Das Gleiche gilt für Reservierungen. Den Fall hatten wir erst vor kurzem. Auch habe ich nicht gesehen, daß man da irgendwo die Sache mit dem SBA angeben kann. Wir waren dann am Schalter und haben eine super Beratung bekommen.

Dann viel Spaß im Zug!

LG...

Kathrin

AgnesH
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 200
Registriert: 23.08.2012, 00:59

Beitrag von AgnesH »

JosiMama hat geschrieben:Vielen Dank für die vielen Antworten!

Wir wollen morgen eine Strecke mit Regionalverkehr zurücklegen. Wertmarke hat sie.
Somit müssten wir uns eigentlich einfach in den Zug setzen können...?

VG Jessi
JA! So gehe ich seit vielen Jahren im Nahverkehr vor :-)

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“