Familienentlastender Dienst im Ostsee-Urlaub?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Britta P
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 697
Registriert: 24.05.2006, 21:20
Wohnort: Ruhrgebiet

Familienentlastender Dienst im Ostsee-Urlaub?

Beitragvon Britta P » 06.06.2013, 18:07

Hallo,

kann mir Jemand einen Tipp geben, ob es an der Ostsee einen Ferienort gibt wo es einen Familienentlastenden Dienst gibt, der auch stundenweise behinderte Urlaubskinder betreut?

Bisher habe ich so etwas auf Rügen gefunden ( ist etwas weit für uns) und an der Nordsee (Norden/Norddeich).

Vielleicht wohnt auch Jemand von Euch an der Ostsee und kann seinen FED empfehlen oder mir Kontaktdaten zuschicken, damit ich dort anfragen kann.

Bin gespannt!

Liebe Grüße

Britta
Britta mit Phil 11/2004(hypoton,motorisch und mental verzögert)Autismusspektrumstörung
Abgeschlossene "Helmtherapie"(cranio-orthese) , und Luca 08/99 (hb)

Werbung
 
CarmenRom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 27.01.2007, 08:51

Beitragvon CarmenRom » 06.06.2013, 18:20

Hallo,

such mal in der Nähe eures Ferienortes Pflegedienste, DRK, Diakonie.... frag nach unterschwelligen Angeboten bzw. zusätzlichen Betreuungsleistungen.
Es muß nicht immer der FED sein.
Wir hatten Glück in einem Dorf mit kaum 1200 Einwohnern und haben Leistungen über die Diakonie in Anspruch genommen. Selbst mit der erforderlichen Behandlungspflege via ärztlicher Verordnung hat es geklappt.

lg Carmen

Jenny2409
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 239
Registriert: 09.05.2005, 14:02
Wohnort: Köln

Beitragvon Jenny2409 » 06.06.2013, 20:07

Hallo,

vielleicht kannst du es hier mal versuchen:

http://www.marli.de/marli-gmbh/offene-hilfen/familienentlastender-dienst.html

Ich kenne den Verein nicht, habe ich gerade auch nur ergoogelt.

Viele Grüße,
Jenny

Benutzeravatar
claudia christiane
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2104
Registriert: 01.04.2006, 19:36
Wohnort: Berlin / Brandenburg

Beitragvon claudia christiane » 08.06.2013, 20:03

eine freundin hat über die ferienanlage einen babysitter gebucht und die quittungen bei der KK eingereicht, die summe wurde dann von den 1500 euro abgezogen, da hierfür keine ausgebildete kraft benötigt wurde.
es grüßt herzlich
claudia

1,80 m großes, pupertierendes Goldstück: hörgeräte, hirnfehlbildung m. verlust d. marklageranteile u.d. thalamus ... . lernblockaden, aktivitäts-, aufmerksamkeitsstörung, lordose, platt-, senk- spitzfuß, hüftdysplasie, hemiparetische diplegie mit dynamic walk orthese und einlage, US-oschiene nachts, silikonhandschiene..

manu-erik
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 01.06.2013, 16:32
Wohnort: Großdubrau

Beitragvon manu-erik » 09.06.2013, 10:34

Hallo Britta P,
ich meine auch du könntest mit einem Pflegedienst Kontakt aufnehmen und Ihnen dann anbieten über die Verhinderungspflege abzurechnen (geht auch bei Babysittern).
Habt Ihr denn eine Pflegestufe?
Alles Liebe Manu
Zeitlos schön sind Blumen, wenn sie blühen und Menschen, wenn sie lachen.

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13800
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 09.06.2013, 19:14

Hallo Britta,

Die Autismusregionalverbände betreiben FeD, es lohnt sich, dort mal nachzufragen.
http://www.autismus-nord-ost.de/autismu ... rapie.aspx

LG, Ingrid
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Britta P
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 697
Registriert: 24.05.2006, 21:20
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Britta P » 28.06.2013, 16:17

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten. Habe ich jetzt erst gesehen.

Seltsamerweise habe ich keine email bekommen, wenn Ihr Antworten auf meinen Beitrag geschrieben habt.

Inzwischen habe ich auch einen FED in unserer Urlaubsregion gefunden und auch 2 Wochen später die Kontakt-Tel-Nr. von dem Mitarbeiter bekommen, der Phil dann betreuen wird.
Ich bin gespannt, wie es wird.

LG
Britta
Britta mit Phil 11/2004(hypoton,motorisch und mental verzögert)Autismusspektrumstörung
Abgeschlossene "Helmtherapie"(cranio-orthese) , und Luca 08/99 (hb)


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste