Lesen lernen ist ja so schwer

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9009
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 26.05.2017, 10:29

Hallo zusammen,
gestern entdeckt: Das Intraact-Material, das wir in gerdruckter Form hatten und das ich sehr hilfreich fand, gibt es mittlereile auch als App:
https://www.intraactplus.de/app-lesen-lernen/

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung
 
SimoneChristian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 773
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Beitragvon SimoneChristian » 04.06.2017, 19:08

Hallo,

hier noch ein paar App Tips zum Lesen lernen.

http://www.praxis-foerderdiagnostik.de/wenn-sie-20-ipads-haetten/

einfach ein Stück hinunter scrollen. In den Kommentaren ist eine Linkliste.

LG
Simone
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)

anna_kornblum
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 1
Registriert: 23.06.2017, 11:53
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon anna_kornblum » 23.06.2017, 19:59

Hallihallo,

wir testen gerade Syl·la·ble und sind sehr zufrieden.

http://syllableapp.de/

Es arbeitet gezielt mit den häufigsten Silben, die immer wieder kommen, und baut so nach und nach einen Lesewortschatz auf.

LG
Anna

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13658
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 15.10.2017, 20:25

Hallo,

die App „Schreiben und Lernen“ von Jetmobile hat ein Update bekommen. Damit werden jetzt von der Sprachausgabe endlich getippte Buchstaben als Laut gesprochen (Also nicht „Be“ sondern „B“), und dann die Wörter einzeln vorgelesen wenn sie fertig geschrieben sind. Und nach einem Punkt wird der ganze Satz gesprochen.

Das ist sehr hilfreich, da warte ich schon lange drauf. Und damit ist das jetzt eine absolut tolle App zum Lesen lernen (Konzept Lesen durch Schreiben).

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Ursula M.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3531
Registriert: 13.11.2006, 20:15
Wohnort: NRW

Beitragvon Ursula M. » 15.10.2017, 21:19

Hallo Engrid,
du willst jetzt aber nicht sagen, dass das Konzept Lesen durch Schreiben so toll ist? :shock: :roll:
In einigen Bundesländern kommt man gerade wieder darauf, dass es eben nicht gut ist, wenn man alles so schreibt wie man es hört (oder eben auch nicht hört). Gehirnforscher weisen schon seit längerem darauf hin, dass sich die falsch geschriebenen Wörter doch beim Kind einprägen. Und die schlechten Rechtschreibleistungen müssen ja von irgendwoher kommen. Dass die Leistungen in vielen Bundesländern ziemlich schlecht sind, hat die Studie, die gerade letzte Woche veröffentlicht worden ist, deutlich gemacht.

LG Ursula

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13658
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 15.10.2017, 21:23

Hallo Ursula,

nein, bewahre. :P Aber für manche Kinder passt es gut, und für Junior zb ist es perfekt, um Laute zu visualisieren und ihn die Verbindung zu ganzen Wörtern und Sätzen ziehen zu lassen. Mit Sprache spielen, Quatschwörter schreiben und sie dann gesprochen hören, den Unterschied zwischen langem „ie“ und kurzem „i“ parallel sehen und hören, und das alles selbständig, ohne auf Anleitung angewiesen zu sein ...

Für meinen Sohn als FKA ist es jetzt viel wichtiger zu lernen, wie aus Buchstaben (die er seit langem abstrakt interessant findet) Wörter werden, die mit Sprechen und mit Alltag zu tun haben, die Bedeutung haben, ...
Ob da die Orthographie stimmt, ist mir schnuppe. :wink:
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

rena99
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1665
Registriert: 28.04.2012, 16:34

Beitragvon rena99 » 15.10.2017, 22:35

Ursula M. hat geschrieben:du willst jetzt aber nicht sagen, dass das Konzept Lesen durch Schreiben so toll ist? Shocked Rolling Eyes


Ach, so schlecht ist das gar nicht. Man muss nur realisieren, dass das ein Konzept zum Lesestart ist. Danach muss nur zügig der Absprung zur normalen Rechtschreibung kommen. Wenn Kinder sich das Lesen selbst beibringen, ist das genau der Weg, den sie nehmen....

Schlimm ist es erst, wenn die Rechtschreibung nicht rechtzeitig thematisiert wird.

LG
Rena
Rena mit Tochter (V.a. Autismusspektrumsstörung, Zwangsstörung)
"Jeder Zwang ist Gift für die Seele." (Ludwig Börne)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13658
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 27.10.2017, 07:19

Schöne Idee der Seite Autismus Arbeitsmaterial:
Karten mit Lego-Buchstaben zum Nachbauen
https://www.pinterest.de/pin/2835157390 ... pp=android
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9009
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 27.10.2017, 10:00

Daaaaanke Engrid! Einfach genial! So kriege ich Sohnemann zwar nicht zum Lesen, dass kann er ja schon, aber vielleicht zum Nachbauen, weil er Buchstaben toll findet  8)

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13658
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 27.10.2017, 10:40

Hi Angie, ja, für Junior denke ich mir das auch so rum. Über Buchstaben zum Bauen. :D
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste