Lesen lernen ist ja so schwer

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13224
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 05.07.2015, 13:13

Letterschool ist ein super Beispiel dafür, wie grade (kleine und große) autistische Kinder gut lernen können:
Intuitive Bedienung (mit diesen fliegenden Punkten)
Sehr niiedrigschwelliger Einstieg (im ersten Level macht sich der Buchstabe ja fast alleine)
Überzeugender schrittweiser Aufbau
Gute Hilfen: wenn im dritten Level das Nachspuren nicht gelingt, "hilft" die App mit Pfeilen
Sehr gelungener Verstärkereinbau (die Geräusche sind suuuuper, und man will ja auch den Rasenmäher fahren sehen, und dann das Feuerwerk zu Schluss :D )
Und so scheinbare Kleinigkeiten: Auf der Buchstaben-/Zahlenübersichtstafel werden schließlich die vom Kind gespurten Buchstaben/Ziffern angezeigt, nicht mehr die perfekten "idealen".

Da war ein Fachmensch für Lernen am Werk. Für sowas zahl ich gerne.


Übrigens ist mir zum Thema Lernblockaden ein alter Thread eingefallen, vielleicht kann man das ja drüben weiterschreiben, und hier konkret beim Thema lesen bleiben. :wink:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 52#1838652
(Perturbation ist schmerzhaft)
Sehr spannende Ergebnisse wirft Tante Google aus, wenn man "Perturbation" und "Lernen" eingibt ...
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 775
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Beitragvon anna h. » 05.07.2015, 14:21

Hallo zusammen,
nachdem mein Sohn bei einer Bekannten mit Begeisterung auf so einem IPad Lese-Übungen gemacht hat, bin ich drauf u dran auch einen anzuschaffen.
Gibts einen Thread hier mit Empfehlungen (Modell (evtl gebrauchtes altes Modell), Schutzhülle (ganz wichtig, sollte annähernd "wurfsicher" sein :roll: , gute Lern Apps etc.), damit ich den hier vom Thema nicht zerfleddere?
Gruß
Anna H.

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 825
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 05.07.2015, 14:29

Hallo,

Moritz war gestern zum Kindergeburtstag seines Klassenkameraden - ihm fällt das erkennen von bestimmten Buchstaben (N, M o. V, W) nicht so einfach.

In Absprache mit den Eltern hat er folgendes von Moritz geschenkt bekommen.

:arrow: http://www.mytoys.de/Ravensburger-Wort- ... 29/1634695

Ganz einfach beim Spielen lernen.

LG. RolliTanteSilvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13224
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 05.07.2015, 15:59

Hallo Anna!

gibt's. :D
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic97272.html
(Auch für Nichtautisten viel dabei)
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73979.html

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

gelöschter User

Beitragvon gelöschter User » 07.07.2015, 21:02

Hallo Engrid,

ich wollte mal eine positive Rückmeldung geben.

Letterschool ist wirklich ein Wunderwerk. Noch niemals hat mein Sohn freiwillig Buchstaben geübt.
Er denkt jeden Tag selbstständig daran und will üben. Von Tag zu Tag klappt es bessser.
Ich bin echt hin und weg.
Es liegt zwar noch ein weiter Weg vor uns, und ob er wirklich jemals lesen und schreiben lernen wird, steht in den Sternen, aber ich hätte wirklich NIEMALS geglaubt, dass er die Verweigerung, die sich durch sein gesamtes Leben zog, aufgeben wird.
Im Moment bin ich einfach nur froh, dass er sich freiwillig darauf einlässt. Alles Weitere wird sich zeigen.

Danke für den Tipp.

LG

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13224
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 07.07.2015, 21:26

Cool :icon_cheers: :icon_thumleft:

Weiter so! Es gibt noch mehr so Wunderwerke für'n iPad. Bzw der iPad selber vollbringt da Wunder.

Da kannst Du drauf aufbauen. Die Erfahrung, die er jetzt damit macht, kannst Du ihm als Social Story "weiterspinnen", vielleicht gibt es ja noch irgendeinen Medienhelden, den er gut findet, und der sich auch als Identifikationsfigur zum Thema "an etwas dranbleiben" eignet. Dann kannst Du das parallel aufziehen in der Social Story. :wink:


Wichtig ist, dass er selber den Glauben bekommt, dass diese Blockaden (die ihn ohne Zweifel selber frustrieren) nicht zementiert sind, sondern das er selber viel tun kann - mit Hilfe - sie zu überwinden. In gaaaanz kleinen Schritten - Hauptsache, die Richtung stimmt. Dann ist auch wieder Perspektive da.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13224
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 08.07.2015, 08:44

Hallo Mirianna,

Da bin ich grade zufällig draufgestossen:
http://www.autismus.de/veranstaltungen/ ... 1b4bfcf9e1
Rittmann ist ganz gut, denke ich. Könnte das was für Dich sein?

Grüße,
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

gelöschter User

Beitragvon gelöschter User » 08.07.2015, 17:53

Hallo Engrid,

danke. :D

LG

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13224
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 17.10.2015, 12:27

Hallo Leute,

Update: ER HAT'S GESCHAFFT!!! JUNIOR KANN LESEN!!! :icon_bounce: :icon_bounce: :icon_bounce: :icon_sunny:

Noch holprig, und ich muss mit dem Finger "mitfahren", aber er kann's!

Den letzten Anstoß hat jetzt offenbar gegeben, dass er seit Monaten nach dem Prinzip "lesen durch schreiben" übt (versehentlich :lol: ), indem er ganz viel Nonsens am PC tippt.
Dazu gehört auch ein App namens SchreibenLDS und nicht zuletzt, dass wir uns angewöhnt haben, Schilder im Alltagsleben mit Fingerführung (nicht sein Finger :wink: )gemeinsam zu lesen.

@Mirianna: Warst Du denn auf der verlinkten Fortbildung von B. Rittmann?

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Benutzeravatar
anitaworks
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13775
Registriert: 20.03.2010, 08:54
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon anitaworks » 17.10.2015, 13:59

Hallo Ingrid,

das freut mich SEHR :D :D :D :D :D

Ich freue mich, wenn Du weiter darüber berichtest.

LG Anita
*1996 Sohn F84.5G (2010) HB
*1998 Tochter F84.5G (2013), Knick-Senk-Füße
*2002 Tochter F84.1G(2014), F90G (2011), HB, Hornhautverkrümmung
*2007 Sohn F84.5G, F90G, F83, HB (2012)
Hinzufallen ist keine Schande, liegen bleiben aber schon!!
#NoABA #FragtWarum


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste