Reise nach Holland

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

LauraNele
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 122
Registriert: 03.12.2011, 12:09
Wohnort: Freiburg

Reise nach Holland

Beitragvon LauraNele » 30.04.2013, 15:25

WILLKOMMEN IN HOLLAND.

Wenn du ein Baby erwartest, ist es, als wenn du eine sagenhafte, einmalige Reise nach Italien planst.
Du kaufst einen Reiseführer und machst wundervolle Pläne.Das Kolosseum – Michelangelo – die Gondeln in Venedig ... Du lernst einige italienische Redewendungen. Es ist sehr aufregend.

Nach Monaten ungeduldiger Erwartung ist der Tag endlich da. Du packst Deine Koffer, und los geht´s.
Stunden später landet das Flugzeug. Die Stewardess kommt und sagt:
„ Willkommen in Holland .“
„Holland ?!?“ sagst du. „ Was meinen Sie mit Holland ?
Ich habe für Italien gebucht!

Mein ganzes Leben träumte ich von einer Reise nach Italien. Der Flugplan wurde geändert. Du bist in Holland gelandet, und da musst Du auch bleiben.

Das wichtigste ist doch, dass sie dich nicht an einen abscheulichen Ort mit Pest und Hungersnot gebracht haben. Es ist nur ein ganz anderer Ort.
Jetzt musst du dich neu orientieren – neue Reiseführer kaufen. Du musst eine ganz neue Sprache lernen.
Du lernst viele Menschen kennen, die du sonst nicht getroffen hättest, es ist eben ein ganz anderer Ort. Hier ist das Leben langsamer und weniger glitzernd als in Italien. Nach einiger Zeit aber, nachdem du dich ein wenig erholt hast und dich umschaust – bemerkst du:
...Holland hat Windmühlen.... Holland hat Tulpen...Holland hat ebenso Rembrandts...

Jeder, den du kennst – fährt nach Italien....
Sie prahlen alle von der wunderbaren Zeit, die sie dort verlebt haben. Du wirst bis an dein Lebensende sagen: „ Ja, dahin wollte ich auch gehen. Das hatte ich auch geplant.“ und dieser Schmerz will niemals vergehen – denn der Verlust dieses Traumes ist ein sehr, sehr bitterer Verlust.

Wenn du aber nun dein ganzes Leben trauerst, weil du nicht nach Italien gekommen bist wirst du die liebenswerten Besonderheiten.... von Holland nicht sehen.!!!






(Diese Geschichte gab mir in den ersten Monaten nach der Geburt unserer Tochter unheimlich viel Kraft! Ich bekam ihn von einer Mutter, ebenfalls mit einem CdL-Syndrom Kind. Danke dafür!)
Mama Laura '75, Papa M.'76, Sohn Y. '99,(Normalsyndrom 😉), Tochter N. '09 (Cornelia von Lange Syndrom)

Werbung
 
Emil und Jakob
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 285
Registriert: 05.08.2011, 18:40

Beitragvon Emil und Jakob » 30.04.2013, 18:07

...und ich fand sie schon immer doof und mag sie auch heute nicht.

Jedoch finde ich es sehr wichtig, dass jeder von uns seine ganz eigenen Geschichten und Sprüche findet die uns Kraft geben, uns nicht aufzugeben lassen und unserem Leben erneute Hoffnung und Glücksmomente zu verleihen.

Lg Heidi

Mama von Theo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 708
Registriert: 16.07.2009, 17:39

Beitragvon Mama von Theo » 30.04.2013, 18:32

Hallo

nicht böse sein, aber ich hasse auch diese Geschichte bzw. hab sie schon immer gehasst....

Sie hat mich mehr aufgeregt, als dass sie mir "Trostz / Kraft" oder ähnliches gegeben hat. Denn ich dachte mir immer...

Jede Reise geht zu Ende und man ist wieder zurück in seinem normalen Alltag....und
bei wirlich falschen Reiseziel kann ich mich jederzeit beim Veranstalter beschweren und Rückerstattung fordern.

Sorry, aber das mußte ich mal bei dieser Italien-Holland-Geschichte loswerden....

VG
Betty
Theo - Gendefekt

Martina78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 874
Registriert: 30.09.2012, 21:41

Beitragvon Martina78 » 30.04.2013, 19:49

Jetzt muss aber mal einer was nettes sagen: ich mag die Geschichte. Ich nutze sie vor allem, um anderen zu verdeutlichen, wie es uns geht. Bin gerade dabei, wirklich zu realisieren, dass wir in Holland bleiben werden... LG martina
Martina mit Julia (*1/2012), Pachygyrie und Epilepsie, Pflegegrad 5. Seit 6/15 sehr erfolgreich Ketogene Diät. Kann kurze Strecken laufen. Plus Neuankömmling Franziska (*12/16).
"Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen." (Schopenhauer)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... highlight=

Susanne 61
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 708
Registriert: 12.08.2007, 21:41
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Susanne 61 » 30.04.2013, 21:19

Hallo Leute,
ich mag diese Geschichte ebenfalls...
Liebe Grüße,
Susanne
Susanne mit Dorothea, 18 Jahre, frühkindlicher Autismus und drei gesunden Geschwistern 26, 29 und 30 Jahre

Benutzeravatar
AstridNed
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 899
Registriert: 08.10.2008, 15:36
Wohnort: schwäbsicher Albrand

Beitragvon AstridNed » 01.05.2013, 00:59

ich mag sie auch sehr gerne

lg astrid
Astrid, Bj 74, Anosmie, Mama von
Fynn 12/07: FOXP1, partielle Trisomie 9q32... Fehlbildungssyndrom- operierte Frontalnahtsynostose, globale Entwicklungsverzögerung - GdB70 Mz HBG, PG3
Luan 04/10 und Leander 04/12 Nesthaken

Benutzeravatar
Jennifer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 903
Registriert: 27.02.2005, 21:27
Wohnort: Fröndenberg

Beitragvon Jennifer » 01.05.2013, 09:02

Ich finde sie auch schön, denn es macht doch deutlich wie schnell unsere Pläne sich ändern, und alles anders wird und das wovon wir geträumt haben wahrscheinlich so nie in Erfüllung geht, und für Aussenstehende die Geschichte oftmal ein Denkanstoß ist.

LG Jenny
Alina Janine 10.01.01 FG 24SSW, 390g, Cerebralparese, Hirnblutungen, Balkenhypoplasie, Blind, Epilepsie, ASD2, Tetraparese, Mikrozephalus, Bronchopulmonale Dysplasie II, Hüftdysplasie, war Langzeitbeatmet, PEG Sonde,
Manuel Mika geb.gest.8.3.07 (Alinas Cousin)
Manuel Mika´s Bruder Lino-Patrice geb. 7.10.08 29.SSW gesund

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13838
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 01.05.2013, 09:10

Hallo,

auch wenn eine Reise zu Ende geht und das Leben immer weiter auf diesem Weg ist, finde ich die Geschichte gelungen. Es zeigt schon unseren Weg. Wir haben uns mittlerweile sehr gut in Holland eingerichtet. Und alleine reisen wir dann auch mal nach Italien :)

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Lina Mare 67
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1504
Registriert: 07.06.2007, 19:15
Wohnort: Bayern

Beitragvon Lina Mare 67 » 01.05.2013, 09:25

Hallo,

ich bin, was die Geschichte betrifft recht zwiegespalten. Bei uns fand ich sie nämlich auch gar nicht so passend, denn um in ähnlichen Bildern zu sprechen sind wir gar nicht in Holland gelandet - sondern (meinetwegen) in Brüssel.
Dort hieß es dann der Flug nach Italien wird umgeleitet, evt gibt es noch einen Platz nach Südtirol - sonst müssen wir weiter über Holland.
Unser Flug hat sich dann ständig hinausgezögert, bis wir dann irgendwie doch noch in dem Flugzeug nach Südtirol gelandet sind.
In Südtirol angekommen ging es dann tatsächlich nochmal weiter nach Venedig und inzwischen sind wir in Florenz angekommen, was schon ziemlich nah bei unserem eigentlichen Reiseziel Rom liegt :wink: .

Manchmal als ich die Geschichte gelesen habe , hab' ich mir gedacht ich könnt' mich eher mit Holland anfreunden, als irgendwo in der "Luft zu hängen".
Denn was mich sehr belastet hat war das ständige Hoffen und Bangen - in der Geschichte gibt es klare Verhältnisse und das ist in der Realität oft nicht der Fall.
Darum fand ich die Geschichte auch nicht so passend und selbst wenn man in Holland angekommen ist macht es wohl Unterschiede, ob man dort bei Regen und kaltem Wind oder bei Sonnenschein und einem lauen Lüftlein seinen "Urlaub" verbringt :roll: .

So nun bin ich endlich mal meine Gedanken zu der Geschichte losgeworden - was mich jetzt doch interessieren würde - ging's jemanden so ähnlich?

Liebe Grüße Lina

Werbung
 
Kathrin_Sophie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 710
Registriert: 22.09.2011, 19:58
Wohnort: Wien

Beitragvon Kathrin_Sophie » 01.05.2013, 10:15

Hallo Lina!

Ich fühle mich so ähnlich wie du! Unsere Reise ging auch eindeutig nicht nach Italien, sondern in irgendein Kaff in Holland, aber wir sind dort nicht stehen geblieben, sondern kämpfen uns nach Italien vor (obwohl ich es dort persönlich echt nicht so toll finde... :wink: )
Das fehlt ein bisschen in der Geschichte.
Es ist zwar nicht alles so geworden, wir erhofft, aber deshalb muss ich nicht dort bleiben, sondern uns steht die Welt trotzdem noch offen! :)

Inzwischen sind wir von Holland nach Dubai gereise, wer weiss, wo es uns noch hinzieht! :D

Liebe Grüsse
Kathrin mit Sophie *09: Frühgeburt -> ICP als beinbetonte spastische Tetraparese und Pflegekind *14 ->Klumpfüße


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste