REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Problem I-Status / Kindergarten Stadt - Wohnort Land

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KaiTom
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 28.12.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 10:34    Titel: Problem I-Status / Kindergarten Stadt - Wohnort Land Antworten mit Zitat

Guten Morgen,
Ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum gelandet, sonst bitte den Beitrag verschieben Smile
Kurz zu uns: unser Sohn (3 Jahre) hat eine Hemiparese li armbetont und eine Sprachentwicklungsverzögerung; das Sprachverständnis ist aber super, und er ist ein total fröhlicher kleiner Zwerg, der den ganzen Tag durch die Gegend flitzt Laughing
Nun unser Problem: wieder wohnen in NDS auf dem Land, möchten unseren Zwerg aber gerne in den Waldorfkindergarten in der Stadt bringen....nun hat uns die nette Dame im Waldorfkindergarten am Telefon gesagt, dass dies nicht möglich wäre, da der I-Status nur für die Kindergärten auf dem Land (d.h. Wohnort) übernommen würde Crying or Very sad
Hat jemand Erfahrung, ob das irgendwie doch möglich ist??? Der HPK wäre mit einer Fahrtzeit von über 1 Std verbunden Rolling Eyes und die Kindergärten vor Ort...naja...der I-Status wird gerne genommen, die adäquate Betreuung von ausgebildeten Kräften mit Engagement: sehr naja.....
Herzlichen Dank im voraus !!! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
mamavonsarah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2012
Beiträge: 1249

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ganz grundsätzliche Fragen:

Hat man deinem Kind, aufgrund seiner Bedürfnisse, durch den Amtsarzt einen HPK Platz zugestanden?

Falls ja, wird jeder normale Kindergarten sehr vorsichtig sein, dein Kind aufzunehem, wenn er die Rahmenbedingenen eines HPK (Personalschlüssel, formelle Förderung etc.) nicht erfüllen kann / will.
Auch du solltest da sehr vorsichtig sein, denn theoretisch ist dein Kind formal in einem normalen Kindergarten - auch als reguläres I-Kind bei einer Gruppenstärke von 20 Kindern haltlos überfordert, was ganz schnell mal das JA wegen Kindeswohlgefährdung auf den Plan ruft.

Glaubst du vielleicht nicht... ist aber so. Haben wir alles durch.

Hat dein Kind schon einen attestierten I-Status (keinen HPK Status) wird der WD-Kiga auch vorsichtig sein, denn er müsste seine Gruppengröße und den Betreuungsschlüssel in der Gruppe entsprechend anpassen.

Vermutlich weht von daher der Wind.

Die Begründung der "netten Dame" scheint mir sehr fadenscheinig.

Übrigens kann ich dir aus leidvoller Erfahrung berichten, dass HPK und ein sehr hoher Personalschlüssel mit tw. 1:1 Betreuung keineswegs mit guter Förderung gleichzusetzten sind.

LG aus NS
Sandy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KaiTom
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 28.12.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Antwort Smile
Ja, den I-Status vom Amtsarzt haben wir und auch der Waldorfkindergarten hat I-Plätze: das Problem scheint tatsächlich zu sein, dass die Kosten für Stadt-I-Plätze nicht von Land-Kostenträgern übernommen werden (wollen)...und das scheint mir irgendwie ungerecht, denn im Grunde kann es doch egal sein, wo man den I-Platz nutzt...aber wir wissen halt auch nicht, was wir jetzt tun können / sollten.... Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanna.E.
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 18.12.2013
Beiträge: 105

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo KaiTom,
ich weiß nur, dass Niedersachsen da auch in Bezug auf Schulplätze (ganz ohne "I") rigoros ist: Mein Neffe durfte nicht aufs Gymnasium der nahen Stadt, sondern muss die Schule "auf dem Land" besuchen (auch wenn die andere Schule aus mancherlei Gründen wohl besser geeignet wäre). Ich will also nicht ausschließen, dass es keine Ausrede ist, was euch der Waldorfkindergarten gesagt hat.
Ruf doch bei der Stelle an, die euch den I-Status zuerkannt hat, um das genaue Prozedere zu erkunden und zu fragen, nach welchen Bedingungen auch ein anderer Kindergarten in Frage kommt.

Ich drück die Daumen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kuke
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 17.12.2015
Beiträge: 123
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Gehört der Waldkindergarten zum Einzugsgebiet?
_________________
L *07 gesund
J *13 frühkindl. Autismus, entwicklungsverz. ohne Diagnose
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.10.2005
Beiträge: 1713
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 12.01.2017, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es denn keine praktischen Gründe für die KiGa-Wahl, z.B. dass die Oma/ Tagesmutter dort wohnt und dein Kind so täglich vom KiGa abholen kann, was deine Arbeitszeiten sonst nicht zulassen ??
Bei uns wird das als Grund anerkannt.
Allerdings wäre ich auch vorsichtig damit einen KiGa zu seinem "Glück" zu zwingen, schliesslich müsst ihr es ein paar Jahre miteinander aushalten.
Warum muss es denn dieser KiGa sein ? Kinder profitieren im KiGa nicht (nur) vom Konzept. Viel wichtiger finde ich "willkommen sein", positives Umfeld, Zeit sich auszuprobieren und mit anderen zu messen und einen KiGa-Weg, der "aus eigener Kraft " absolviert werden kann, auf dem man Regen, Wind und Sonne, Jahreszeiten etc. spüren darf. Dazu gehört auch genug Wegzeit, um mal zu trödeln, Blätter zu jagen oder eine Katze zu streicheln.
Mein Kleiner war ohne I-Status im KiGa besser intergriert als der Grosse mit, da die Therapien ihn oft an Gruppenterminen hinderten.

_________________
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Laryngomalazie,Tracheostoma)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Vorstellungsrunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber