REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Behindertenparkplatz vor dem Haus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Monika77
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 20.04.2012
Beiträge: 29
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 24.06.2016, 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das Gleichbehandlungsgesetz besagt, dass niemand aufgrund ...seienr Behinderung... benachteiligt werden darf. Da steht nicht drin, dass er nicht bevorzugt behandelt werden dürfte. Was ein Schmarrn.

Bei solchen Sachen würde ich einen schriftlichen Antrag an die Genossenschaft stellen, und zwar über die Leitung/Vorstand oder wie das bei denen heißt, Ausweis etc. kopieren und beilegen, und um schnelle und unbürokratische Hilfe bitten. Gibt es bei euch vielleicht einen Behindertenbeauftragten der Stadt? Vielleicht hat der noch eine Idee.

LG Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
GabySP
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 12.01.2013
Beiträge: 643
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.06.2016, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eva,

habt ihr denn ein G oder AG im Ausweis? Dann sollte es wohl kein Problem sein, einen nahen Parkplatz als Behindertebparkplatz ausgewiesen zu bekommen. In den anderen Fällen wird es schwieriger, weil ihr dann keinen Rechtsanspruch habt.

Ich habe das gleiche Problem mit meiner Mutter, die nach ihrem Schlaganfall kaum noch laufen kann. Sie hat nur ein G, bekommt daher keine Plakette zum Parken auf Behindertenparkplätzen. Auch bei uns auf der Arbeit sind Parkplätze Mangelware, zugewiesen bekommen diesen nur Behinderte mit G oder AG, die anderen Behinderten müssen sich draußen einen suchen und Laufwege von bis zu einem Kilmeter in Kauf nehmen.

LG
Gaby

_________________
Asperger-Sohn, 01/2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.11.2015
Beiträge: 492
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.06.2016, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Monika,

danke! ich werde das wohl so machen! ich fand es auch unverschämt. Die Dame hat mir erst auf mehrfacher Nachfrage geantwortet und dann noch so was.
Dann schreibe ich an den Vorstand.

Hallo Gaby,

G habe ich selber und bei meinem Kind läuft gerade Widerspruch. er hat jetzt 50 und H bekommen. wir haben Antrag noch auf B und G gestellt. Die Ärztin vom SPZ meinte dass auch GdB viel höher sein müsste. mal sehen.
muss man um den Parkplatz bei der Behörde zu beangtragen nicht aG haben? so lese ich es bei der Stadt Hamburg:-( das bekommt keiner von uns beiden.

LG
Eva

_________________
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung, Krampfanfälle...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GabySP
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 12.01.2013
Beiträge: 643
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.06.2016, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eva,

hier muss man auch aG haben für einen öffentlichen Behindertenparkplatz. Bei Wohnungsgesellschaften oder anderen privaten AGs zum Beispiel reicht dann auch schon mal nur ein G.
Versuche es, wie Monika gesagt hat, mit einemSchriftlichen Antrag und Kopien der SBAusweise. Vielleicht klappt es dann ja doch,

LG Gaby

_________________
Asperger-Sohn, 01/2000
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.11.2015
Beiträge: 492
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.06.2016, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gaby,

das werde ich machen. Vielen lieben Dank.

LG
Eva

_________________
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung, Krampfanfälle...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.11.2015
Beiträge: 492
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 03.08.2016, 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr Lieben,

ich habe gestern einen Brief von dem Vorsitzenden meiner Wohnungsgesellschaft bekommen (Unterschrift auch der Sachbearbeiterin, die sich auf Gleichberechtigungsprinzig berufen hat), dass die auf jeden Fall auch die Dringlichkeit aus gesundheitlichen Gründen bei der Vergabe der Plätze berücksichtigen werden.

Dann hoffe ich jetzt nur, dass bald einer frei wird!
LG
Eva

_________________
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung, Krampfanfälle...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.11.2015
Beiträge: 492
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.01.2017, 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr Lieben,

ich wollte Euch nur kurz mitteilen, dass wir wohl tatstächlich den ersten frei gewordenen Parkplatz angeboten bekommen haben Very Happy Very Happy Very Happy
den nehmen wir natürlich:-)

Ich möchte mich hier für Eure Hilfe herzlich bedanken!!!

LG
Eva

_________________
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung, Krampfanfälle...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuliaundSchnupsi
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 26.01.2017, 07:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

ich hänge mich mal mit einer anderen Frage an, ich hoffe, dass das in Eurem Sinne ist und ich nicht besser einen eigenen Thread eröffnen hätte sollen...

Also: Mein Sohn hat seit neuestem einen Behindertenausweis mit (unter anderem) dem Merkzeichen aG. Wir haben auch schon den blauen Parkausweis. Jetzt ist es aber so, dass wir in einer Hauptstraße wohnen, umgeben von Geschäften. Direkt vor unserer Haustür und auch die Straße hoch und runter, ist hier Parken erlaubt mit Parkscheibe bis zu einer Dauer von 1 Stunde. Ich weiss, dass diese zeitliche Begrenzung für uns nun nicht mehr gilt. Mein Problem ist aber, dass ich trotzdem nicht in der Nähe unseres Einganges parken kann, weil eben wegen der Geschäfte hier oft alles belegt ist, was seitens des Ordnungsamtes einfach ignoriert und abgetan wird.
Habe ich irgendwie die Möglichkeit einen "eigenen Parkplatz" zu bekommen?
Das Ordnungsamt hält sich sehr zurück mit den Aussagen bzw Zusagen und es war schon ein Riesendrama, trotz des SBAs an den blauen Ausweis zu kommen....
Was kann ich tun, bzw was steht meinem Sohn denn zu?

LG Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Papa von Dominik
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.06.2012
Beiträge: 328
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

JuliaundSchnupsi hat folgendes geschrieben:
es war schon ein Riesendrama, trotz des SBAs an den blauen Ausweis zu kommen....
Was kann ich tun, bzw was steht meinem Sohn denn zu?

LG Julia


Hallo Julia,
auf den blauen Ausweis hat Dein Sohn einen Rechtsanspruch, sobald er die Bedingungen erfüllt (aG oder Bl). Dass das ein Drama war ist unrechtens.

Im Gegensatz dazu hat man auf einen personenbezogenen Behindertenparkplatz zu Hause oder auf der Arbeitsstelle keinen Rechtsanspruch, ein Antrag ist bei der Straßenverkehrsbehörde zu stellen. Gründe die hierfür Hilfreich sind:
Parkplatzmangel besteht,
in zumutbarer Nähe kein Abstellplatz verfügbar ist,
kein Haltverbot besteht und
ein zeitlich begrenztes Parksonderrecht (z.B. für den Arbeitsplatz) nicht ausreicht.

_________________
Liebe Grüße

Tom

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
JuliaundSchnupsi
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tom,

vielen Dank für Deine Antwort.

Dann werde ich mal einen Antrag stellen und dafür Deine Tipps nutzen Very Happy

Viele Grüsse und ein schönes Wochenende!
Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber