REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Ferienbetreung nur für Kinder berufstätiger Eltern?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Susi
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 25.08.2004
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 19:31    Titel: Ferienbetreung nur für Kinder berufstätiger Eltern? Antworten mit Zitat

Hallo,
unser Sohn besucht hier in Sachsen eine Förderschule (G). Einen Teil der Ferienzeit gibt es in der Schule Ferienbetreuung durch die Diakonie. Die Kosten werden von der Diakonie für alle Eltern übernommen, wenn man jährlich einen formlosen Antrag stellt und wenn das Kind aufgrund seiner Behinderung nicht dazu in der Lage ist, seinen Tagesablauf allein zu gestalten. Essengeld und Aktionsgeld z.b. fürs Basteln zahlt man extra.
Neu seit vorigem Jahr ist nun, dass das Sozialamt die Ferienbetreuung den Kindern verweigert, wo ein Elternteil zuhause ist. Wie ist das bei euch?
Ich finde, dass jedes Kind das Recht hat, an der Ferienbetreuung teilnehmen zu können, Kontakt auch in der Ferienzeit mit Klassenkameraden und Gleichaltrigen zu pflegen, gemeinsame Erlebnisse zu haben etc.

_________________
Susi

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Claudia33
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 05.11.2007
Beiträge: 161
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,

meine Jungs sind an unterschiedlichen Förderschulen und keine von beiden (oder ein anderer Träger) bietet in den Ferien in der Schule Betreuung an.
Wir müssen beide in anderen Ferienfreizeiten oder bei Oma/Opa unterbringen, wobei die Freizeiten natürlich auch kostenpflichtig sind.
Ich kenne hier (NRW) keine Förderschule, die Ferienbetreuung anbietet.

Grundsätzlich stimme ich Dir aber zu, wenn es Betreuung gibt, dann bitte für alle Kinder der Schule.

Lieben Gruß,
Claudia

_________________
J. & Claudia mit zwei Jungs *03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, läuft und sitzt nicht, Rollstuhlfahrer
und *06/09 FraX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L. Anna
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 27.05.2015
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe meine Kinder auf der Regelschule, aber da kommt man in den Hort und damit auch in die Ferienbetreuung grundsätzlich nur rein, wenn man berufstätig ist (also klar, beide Elternteile, mit Nachweis).

Die Plätze reichen bei uns gar nicht für alle, nichtmals für die Hälfte der Kinder...wenn genug Plätze da wären, könnte vermutlich auch jeder in die Betreuung, sofern man sich das leisten kann, hier zahlt man das selbst.

Da hier ja nicht alle Kinder in die Betreuung gehen, sind ja immer noch genug Kinder/Freunde da, mit denen man sich auch ausserhalb der Betreuung treffen kann.

Ich bin zwar berufstätig, aber nicht voll und ich kann mir meine Zeiten auch gut einrichten, sodass ich die Ferien komplett frei haben kann. Somit müssten meine Kinder in den Ferien sowieso nicht in die Betreuung, aber ich würde das auch gar nicht wollen (sie übrigens auch nicht), wir verbringen gerne Zeit miteinander und unternehmen auch viel. Also auf die Idee, meine Kinder in die Betreuung zu geben, wenn ich nicht arbeite, darauf käme ich gar nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 21.03.2004
Beiträge: 5299
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

huhu

ich kenne das auch nur für Kinder von berufstätigen Eltern
sonst bleibt ein Kind doch viel lieber daheim bei Mama oder Papa, man schläft aus, unternimmt was zusammen.

Ich kenne die Betreuungen auch nur gegen Bezahlung.
Unsere Schule hat das auch angeboten in manchen Jahren für 2 Wochen,
Plätze nur für Eltern die arbeiten und gegen Bezahlung. Es sind ja wenige Plätze da, Hort gibt es keinen, klar dass die dann für Kinder sind die sonst nicht unterkommen

_________________
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rita Schmidt
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 16.02.2016
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susi,
wir sind in der glücklichen Lage das es an unserer G Schule, ist aber auch eine spezielle, d.h. für Blinde und Sehbehinderte, durchgängig in allen Ferien, ausser Weihnachten, für alle Kinder Ferienbetreuung kostenlos angeboten wird. Die Therapien finden da auch soweit die Kinder da sind weiter statt. War für uns auch ein wichtiges Kriterium für diese Schule. Das wird alles über Eingliederungshilfe vom Sozialamt bezahlt. Wir müssen noch nicht mal Essengeld bezahlen, nur wenn mal was besonderes los ist oder 2,-Euro für basteln. So kann man auch bei eigenen Urlaub die Zeit frei wählen. War in der anderen Schule immer nur die ersten 3 Wochen im Sommer. Unserem Kind geht es da gut und selbst wenn man zu Hause ist gibt es genug Arbeit die man sonst nebenbei gar nicht schafft. Er braucht ständige Beaufsichtigung. Da bin ich echt froh das es bei unserer Schule so gut klappt.
LG Rita.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 21.03.2004
Beiträge: 5299
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wow Rita- ein Glücksgriff.
Wir hatten in Ellerts Schulzeit nicht jedes Jahr sowas und das auch nur dann zwei Wochen.
Alelrdings hat meiner die ferien daheim immer arg genossen, ausschlagen, nichtstun, Mittagsschlaf halten, faul sein, kuscheln, viel machen kann unserer ja nicht ausser dass man ihn mit dem Rolli rumschiebt

_________________
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rita Schmidt
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 16.02.2016
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dagmar,
ja finde ich auch das wir mit unserer Schule Glück haben. Er war dort allerdings schon im Heilpädagogischen Kindergarten. Unser Sohn will trotz Behinderung am liebsten immer Aktion. Er muss zwar zu Hause noch Mittagschlaf machen, dient aber mehr unserer Erholung und er hört sich in der Zeit eine CD an. In der Ferienbetreuung waren welche von der Musikschule da und am nächsten Tag Therapiehunde. Das hat ihm sehr gefallen. Es findet ja auch in denselben Räumen wie in der Schulzeit statt. So hat er alle seine Therapiegeraete wie z.B Rollator und mobilen Stehstaender, aber auch Therapiestuhl und WC Stuhl alles vor Ort. Es geht also auch so.
LG Rita.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
andrea R.
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.06.2008
Beiträge: 41
Wohnort: bielefeld

BeitragVerfasst am: 20.02.2017, 11:33    Titel: Ferienbetreuung nur für Kinder berufstätiger Eltern? Antworten mit Zitat

Hallo Susi!
Ich kenne hier bei uns auch keine Förderschule, die eine Ferienbetreuung anbietet. Aber da unser Sohn eine Pflegestufe hat, nimmt er regelmäßig an den Ferienbetreuungen des örtlichen Familienunterstützenden Dienstes teil . Dort ist es egal, ob man berufstätig ist oder nicht und sie unternehmen tolle Sachen mit den Kindern, z.B. besteht eine Kooperation mit den "Falken" hier in Bielefeld, wo dann also behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam auf einem Bauernhof wunderschöne Erlebnisse haben. Außerdem gibt es in den Sommerferien 2 Wochen, wo autistische Kinder durch einen 1:1 Helfer betreut werden.
Da es Familienunterstützende Dienste vielerorts gibt, würde ich dort bei Euch mal nachfragen. Wink
Liebe Grüße!
Andrea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber