REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Anwaltskosten bei einem volljährigen, behinderten Kind

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 10:38    Titel: Anwaltskosten bei einem volljährigen, behinderten Kind Antworten mit Zitat

Hallo,

wir überlegen für unseren Sohn einen Anwalt zu beauftragen. Es handelt sich um einen voraussichtlich langen Prozess. Dies kann leider nicht über den VDK erfolgen. Dazu hätte ich ein paar Fragen. Vielleicht hat jemand schon einmal diesbezüglich Erfahrungen gesammelt. Smile

Unser Sohn hat weder ein Einkommen noch ist er vermögend (keine Ersparnisse). Jetzt habe ich gelesen, dass die Eltern dem Kind gegenüber unterhaltspflichtig sind. Wie würde es aussehen, wenn unser Sohn Grundsicherung beziehen würde. Müssen wir dann trotzdem die Kosten für das Verfahren übernehmen? Gibt es in dem Fall Prozesskostenhilfe? Und was wäre, wenn wir vor dem 18. Geburstag den Anwalt beauftragen würden. Müßten wir dann sofort die Gebühren zahlen oder wird es mit dem 18. Geburtstag unseres Sohnes auf ihn übertragen?

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
elke bernau
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 08.10.2009
Beiträge: 252
Wohnort: Rüdnitz

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mellie,

wenn dein Sohn Grundsicherung beziehen würde und er selbst der Kläger sein würde, dann würde er Prozeßkostenhilfe erhalten und müsste unter Umständen nichts bezahlen (wird auch geprüft beim Gericht). Wenn du Anwaltsleistungen in Anspruch nimmst, die die Prozeßkostenhilfe übersteigen (z. B. längere Gespräche, Anwältin macht zusätzliche Besuche, zusätzliche Gutachten) kannst du auch da mal zuzahlen.

Wenn dein Sohn keine Grundsicherung erhält und er der Kläger ist, dann kann er auch Prozeßkostenhilfe beantragen, aber dann wird sein Einkommen und euer Einkommen zur Berechnung herangezogen. Daran ändert sich nichts weder vor dem/ noch nach dem 18. Geburtstag. Unterhaltspflichtig seit ihr trotzdem.
Man sollte deshalb vorher prüfen, welche Kosten auf einen zukommen, dann kann man sich evtl auch gleich Selbstzahler werden. Das Gute an der Prozeßkostenhilfe ist lediglich, dass man monatliche Raten zahlt.

Die Länge des Prozeßes hat nichts mit den Kosten zu tun. Da liegen einfach lange Zeiten zwischen der Beschaffung von Unterlagen, Gutachterterminen, Erörterungsterminen und Gerichtsterminen. Deshalb zahlst du aber nicht mehr. Es fehlt halt an Richtern und Gerichtsmitarbeitern, so dass Verfahrenszeiten bis zu mehreren Jahren möglich sind (aber nicht müssen).

Im übrigen kann man sich von einem Anwalt beraten lassen. Einen kostenfreien Beratungsschein kann man VORHER auf einem Gericht beantragen. Der Anwalt sollte dann auch über mögliche Kosten und über die Möglichkeit der Prozeßkostenhilfe informieren.

LG elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elke,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Very Happy Dann weiß ich schon einmal ungefähr, was auf uns zukommen wird. Mit dem Anwalt werde ich auch noch einmal darüber sprechen, aber es ist ja immer gut, wenn man vorher schon ein wenig informiert in das Gespräch geht. Cool

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Simonegu
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 601
Wohnort: Vienenburg

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,
Habt ihr eine Rechtsschutzversicherung? Bei unsere Vers. sind unsere Kids solange kostenfrei mitversichert wie sie ihren 1. Wohnsitz bei uns haben.
LG Simone

_________________
Simone (71) Karlheinz (62)
J. 7/95 Asperger-Autist, Borreliose (80%GdB)
S. 2/97 Laktose-,Glutenintolleranz, Skoliose, Hashimoto Thyreoditis, Borreliose
D. 10/98 HB,Asthma,Autistin
R †.7/00
J. 2/02 Asthma
M. 8/09 Hemiparese li (50% Merkz. H), Asperger-Autistin
T. 3/16
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Simone,

leider haben wir für den Zeitpunkt keine Rechtsschutzversicherung. Rolling Eyes

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Simonegu
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 12.05.2011
Beiträge: 601
Wohnort: Vienenburg

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist s....! Ich kann deine Sorge da schon verstehen, wo sich grad die Prozesse auch so lange hinziehen.
LG Simone

_________________
Simone (71) Karlheinz (62)
J. 7/95 Asperger-Autist, Borreliose (80%GdB)
S. 2/97 Laktose-,Glutenintolleranz, Skoliose, Hashimoto Thyreoditis, Borreliose
D. 10/98 HB,Asthma,Autistin
R †.7/00
J. 2/02 Asthma
M. 8/09 Hemiparese li (50% Merkz. H), Asperger-Autistin
T. 3/16
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
BirteBr
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.08.2008
Beiträge: 11419
Wohnort: OWL in Nordrhein Westfalen

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

bei Beratungshilfe kann der Anwalt eine Einmalzahlung von 15,00 € verlangen.

Muss er aber nicht.

LG
Birte

_________________
J. (1/97 - 8/97 - Herzfehler), L. (05/99, HC mit Entwicklungsverzögerung etc.), J. (04/01, fit)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.05 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber