REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Ausbildung im Berufsbildungswerk - Antragsdauer, Ablauf
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 23.10.2016, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es haben sich noch ein paar Fragen ergeben.

Bleibt das "Kind" während der Maßnahme in einem BBW weiter bei der Krankenkasse familienversichert?

Wie gestaltet es sich mit der ärztlichen und fachärztlichen Versorgung im BBW? Zu Fachärzten gehen wir sowieso nicht mehr hin, da ich langsam mit der Schulmedizin abgeschlossen habe - bringt eh keine neuen Erkenntnisse. Und wie läuft es mit der ärztlichen Versorgung im BBW? Ich sehe als einzigen Nachteil, dass man die Verordnungen für Krankengymnastik etc. extra bei einem Arzt am Wohnort holen muss, wenn man gegen eine ärztliche Versorgung im BBW ist. Zeitlich wäre es auch gar nicht möglich, einen Arzt aufzusuchen, also ist man ja "gezwungen" den Arzt im BBW in Anspruch zu nehmen. Wie handhabt ihr es?

Und welche ärztlichen Berichte habt ihr vorgelegt? Nur einen aktuellen ärztlichen Bericht?

Was habt ihr denn als Ziele angegeben, die eure Kinder erreichen möchten?

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
mariongrothe
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 05.10.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Büddenstedt

BeitragVerfasst am: 23.10.2016, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Melli,
meine Tochter ist jetzt selbst versichert. Ist die Maßnahe vorbei, geht sie automatisch in die Familienversicherung zurück.
Im LBZ gibt es einen medizinischen Dienst für Notfälle. Ansonsten gibt es Kooperationsärzte. Die dreimonatigen Augenkontrollen macht meine Tochter hier beim eigenen Augenarzt. Sie könnte auch in Hannover zum Augenarzt gehen, Ist aber nicht nötig.
Wie das bei Verordnungen ist für KG usw. , kann ich Dir nicht sagen. Die hat meine Tochter zur Zeit nicht.
Ärztliche Berichte habe ich Kopien zum Fragebogen gelegt. Für die Ärzte habe ich Schweigepflichtserklärungen unterschrieben. So mit können neue Berichte angefordert werden.
Ein Ziel für meine Tochter brauchte ich nicht angeben. Sie macht ja das BvB, und da steht fest, wie es weiter geht.
Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben.
LG Marion

_________________
Viele Grüße
Marion

Marion(*60),Katharina(*99)Schiencephalie, Nystagmus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 23.10.2016, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

mariongrothe hat folgendes geschrieben:

Ein Ziel für meine Tochter brauchte ich nicht angeben. Sie macht ja das BvB, und da steht fest, wie es weiter geht.


Hallo Marion,

wie geht es denn bei Deiner Tochter danach weiter? Hier geht es auch um das BVB und trotzdem wurde gefragt, welche Ziele und Wünsche man kurz- und langfristig hat. 3 Sachen soll man benennen. Und dann wollen Sie auch noch wissen, wie man sich seine Zukunft vorstellt und was für ein Lebensmotto man hat. Rolling Eyes

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra62
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.03.2016
Beiträge: 104
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.10.2016, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mellie

Mein Sohn ist ja seit August im BBW und macht auch ein BvB Jahr. Jetzt habe ich schon ,, Erfahrung gesammelt '' Die Krankenversicherung läuft über das Arbeitsamt. Ihr müsst euer Kind da anmelden und er bekommt eine neue Karte. Beim einstellungsgespräch bei der Ärztin wurde nach Krankengymnastik gefragt. Er bekam die Verordnung von dier Ärztin im BBW. In Bremen ist es so, das sie eigene Ärzte und Psychologen haben. Manche BBW's holen sich die von außerhalb. Fachärzte gibt es meines Wissens nicht. Mein Sohn muss zum Kiefernorthopäden. Dafür bekommt er frei und wir gehen zu seinem gewohnten Arzt.
Als Wunsch für danach hat er gesagt, er möchte einen Beruf erlernen und selbstständig werden.
Berichte habe ich alle vorgelegt, die wichtig waren.
Vielleicht hilft dir das schon.

_________________
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 25.10.2016, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Petra,

ja... da hast Du mir schon einmal gut weiter geholfen. Very Happy Ich habe im Formular jetzt erst einmal die alte Krankenkasse angegeben. Ich denke, dass er dann automatisch über die Arbeitsagentur dort Pflichtversichert wird. Das mit den Ärzten lasse ich jetzt auf mich zukommen. Augen- und Zahnarzttermine verlege ich in den Ferien und im Notfall muss man eben dort hingehen. Vielleicht bekommt mein Sohn ja endlich mal eine Langzeitverordnung für KG und Ergo, dann hätte man diese Laufereien auch nicht mehr. Wink

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mariongrothe
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 05.10.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Büddenstedt

BeitragVerfasst am: 26.10.2016, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Melli,
meine Tochter möchte eine Ausbildung im BBW machen. Ihre Berufsbegleiterin im BBW gibt in Abständen einen Bericht an die Rehabteilung vom AA ab.
Wann das entschieden wird mit der Ausbildung, kann ich jetzt nicht sagen.

_________________
Viele Grüße
Marion

Marion(*60),Katharina(*99)Schiencephalie, Nystagmus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 26.10.2016, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marion,

kannst ja mal zu gegebener Zeit berichten, wann über den weiteren Werdegang entschieden wird.

Wie gestaltet sich eigentlich der Unterricht im BBW? Ich musste sonderpädagogische Förderung für die Schule dort ankreuzen. Ich dachte eigentlich, dass alle Menschen im BBW irgendwelche Förderung brauchen.

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra62
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 11.03.2016
Beiträge: 104
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Mellie@ Die Schule im BBW kannst du nicht mit einer ,, normalen '' Schule vergleichen.
Die fangen an wie in der Grundschule. 1x1, minus, plus, malnehmen.
Ich denke, sie wollten wissen, was bei euch vorher so war um es besser einzuschätzen.

_________________
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mariongrothe
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 05.10.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Büddenstedt

BeitragVerfasst am: 27.10.2016, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Melli,
das kann ich machen.
Meine Tochter macht den Unterricht der Berufsschule mit wegen der Ausbildung nächstes Jahr. Zwei Wochen lang wurden die Auszubildenden in allen Fächern getestet. Danach richtet sich ihr Lernstoff für die Berufsschule im BBW. Wo sie zu schwach ist, wird sie gefördert.

_________________
Viele Grüße
Marion

Marion(*60),Katharina(*99)Schiencephalie, Nystagmus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1174

BeitragVerfasst am: 29.10.2016, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marion,

ich habe in Kürze mit meinem Sohn ein Vorstellungsgespräch im BBW. Da werde ich dann auch noch einmal gezielter Fragen stellen. Very Happy Ich bin jedenfalls schon gespannt, was noch alles auf uns zukommen wird. Cool

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
Seite 13 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber